Abformung des Luchses: Silikonform mit Fieberglasschalung Aus dieser Form wird ein dünnes Wachs gegossen. Die Wachsfigur wird in Feinarbeit retuschiert, d.h. ganz fein nachgearbeitet. Im Inneren des Luchses ist eine Schamott Füllung. Nach der Retusche wird das Wachs mit Schamott besprüht  und so dick eingebettet, dass es zu einer Box wird. Die Box kommt für neun Tage in den Hochofen, bei einer Temperatur von ……Grad Celsius. Das Wachs innen, sprich die originale Skulptur, die nur einen halben Zentimeter dünn ist, schmilzt langsam und läuft heraus. In diesen Hohlraum wird die flüssige Bronze gegossen, wie flüssige Lava. Nachdem die Bronze abgekühlt ist, wird der Schamott aussen und innen mit einer Hochdruckwasserpumpe entfernt. Eine schwere und aufwendige Handarbeit. Alle Zu- und Abflusskanäle werden mit einer Flex entfernt. Die Skulptur wird gereinigt und ziseliert. Erst wenn die komplette Skulptur vollkommen sauber und staubfrei ist, kann die Patina erfolgen.