LYNX – Im Zeichen des Luchses

Der Luchs ist die größte Katze Europas. Trotz seiner Größe ist er ein heimlicher Waldbewohner, den man in freier Wildbahn wohl kaum zu sehen bekommt. Die seltenen Tiere mit den charakteristischen Pinselohren und dem Stummelschwanz gelten in Deutschland als „vom Aussterben bedrohte Art“. Im Harz sowie im Bayerischen Wald und im angrenzenden Böhmerwald konnten sich nach Wiederansiedlungen stabile Luchspopulationen etablieren.

Das Ausstellungsprojekt LYNX – Im Zeichen des Luchses ist ein Gemeinschaftsprojekt des „Haus zur Wildnis“, Nationalpark Bayerischer Wald und der Galerie Kuns(t)räume grenzenlos.

Beide Institutionen bringen den Luchs ins Licht der Öffentlichkeit. Mit den beiden Ausstellungen wollen sie die Akzeptanz des Luchses fördern sowie die Faszination für den scheuen Jäger und das Bewusstsein für die Bedeutung der Wildnis wecken.

Das Haus zur Wildnis zeigt Fotos nationaler und internationaler Fotograf/innen in höchster Qualität, aus Kanada, England, Italien und Deutschland.

Die Kuns(t)räume grenzenlos präsentieren fast 100 Werke von Künstler/innen aus Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Österreich und den USA.

46 Künstler/innen haben sich mit dem Luchs und seinem Lebensraum, dem Wald, beschäftigt. In der Ausstellung finden Sie Skulpturen aus Bronze, Holz oder Glas. Die Raubkatze hat jede/n Künstler/in auf eine andere Weise inspiriert: in Öl auf Leinwand, in Zeichenkohle auf alten Buchseiten und Landkarten oder gar in Tusche auf der Haut eines Rehbocks.

Es ist eine Ausstellung entstanden, die von einer enormen Vielfalt an Ideen und künstlerischen Ausdrucksweisen zeugt und die Schönheit und Eleganz des Luchses in den Blickpunkt stellt.

Als bleibende Erinnerung dieser besonderen Ausstellung wird am 22. Oktober 2022, in einem feierlichen Rahmen dem Haus zur Wildnis ein Bronzeluchs übergeben. Impala Lechner schenkt mit Hilfe einer anonymen Mäzenin ihren lebensgroßen Bronzeluchs dem Nationalpark Bayerischer Wald. Dieses Monument soll ein bleibender Hinweis sein, dass diese Heimat – unsere Heimat – auch die Heimat des Luchses ist und immer schon war. Herstellungsprozess